Montag, 8. Juli 2013

8.Juli 2013: Nationalratskandidatur der Hoedl löst neuerlichen Zahlungsbefehl am Bezirksgericht Wien-Liesing aus: Once again the fair game?

Da das Ex-Mündel im Juli 2013 neuerlich wie 2008 für den Nationalrat kandidiert, muss eine Zahlungsforderung des Bezirksgerichtes erfunden werden: Für die Beschlüsse vom 10. März 2010 sowie 15. Mai 2012 werden Euro 354,-- verlangt (im Rahmen von Fair Game und Verunmöglichung eines billigen Urlaubs: Der Antrag auf Zahlungsberichtigung an den Leiter des Bezirksgerichtes Wien-Liesing Dr. Schindler wird trotz richtiger Adressierung vom Postamt Wien-Liesing an die Absenderin (Antragsstellerin, Exmündel) retourniert: 

DIE KOSTEN TRÄGT ENDGÜLTIG (NICHT) DER BUND (siehe Beschluss auf Aufhebung der Sachwalterschaft vom 21. Juni 2011) 

Ist Folter in Österreich gratis? 

Juli 2013: Zahlungsaufforderung Bezirksgericht Wien-Liesing 
Bildunterschrift hinzufügen









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite